Categories Games

Eine World of Warcraft-Gilde ohne Drama verlassen: Wie man eine WoW-Gilde als Mitglied, Offizier oder Gildenmeister verlässt

Wenn ein Spieler beschließt, eine Gilde in World of Warcraft zu verlassen, ist es wichtig, dass er oder sie dies mit Anstand tut. Die Loyalität zu einer Gilde ist oft stark ausgeprägt. Um zu vermeiden, dass andere Gildenmitglieder ausgegrenzt werden und unnötige Dramen entstehen, ist es am besten, so leise und würdevoll wie möglich auszusteigen.

Warum es schwierig ist, eine Gilde in WoW zu verlassen

Spieler, die längere Zeit an einem Ort in einer Gilde spielen, entwickeln oft eine enge Bindung und starke Beziehungen zu anderen Spielern. In dieser Situation haben sie oft Angst, eine Gilde zu verlassen, weil sie befürchten, dass sich diese Beziehungen auflösen könnten.

Wenn ein Spieler ein Offizier in einer Gilde oder der Gildenmeister ist, fühlt er oder sie sich höchstwahrscheinlich verpflichtet, der Gilde zu „dienen“. Dies gilt auch für Spieler, die in der Gilde eine wichtige Rolle spielen, wie z. B. der Haupttank oder ein Heiler.

Treten Sie zuerst von einem Amt oder einer Gildenmeisterposition zurück

Wenn ein WoW-Spieler plant, seine Gilde zu verlassen, ist es wichtig, dass er zuerst jede Macht- oder Verantwortungsposition, die er innerhalb der Gilde innehat, aufgibt. Wenn ein Spieler seine Gilde verlässt, während er noch eine Offiziers- oder GM-Position innehat, kann dies dazu führen, dass andere Gildenmitglieder befürchten, dass die Gilde zusammenbricht, und die Gilde massenhaft verlassen. Dies führt oft zu zusätzlichen Ressentiments. Es ist ratsam, mindestens eine Woche vor dem Austritt aus der Gilde von einer Machtposition zurückzutreten, um den anderen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, sich auf eine neue Machtstruktur innerhalb der Gilde einzustellen.

Erklären Sie die Entscheidung, die Gilde zu verlassen

Personen, die sich dazu entschließen, eine Gilde zu verlassen, in der sie geschlachtet, gequestet und sich mit ihr verbunden haben, wird der Übergang zu einer neuen Gilde leichter fallen, wenn sie sich die nötige Zeit nehmen, um ihre Entscheidung zu erklären, die aktuelle Gilde zu verlassen. Wenn die Gruppe eine Website unterhält, kann der Spieler seine Entscheidung in den Foren der Website allen Gildenmitgliedern in vollem Umfang erklären. Die Nutzung des Gildenchats gibt ihm diese Möglichkeit nicht. Spieler, die daran interessiert sind, WoW ganz zu verlassen, sollten sich How to Quit World of Warcraft ansehen.

 

Drama beim Verlassen der Gilde vermeiden

Bestimmte Handlungen, die ein Spieler vor, während oder nach seinem Ausscheiden vornimmt, können den Wunsch erschweren, mit einem guten statt mit einem schlechten Gefühl zu gehen. Einige Tipps, um ein Drama zu vermeiden:

  • Die Spieler sollten ihre Entscheidung solange für sich behalten, bis sie sie öffentlich bekannt geben. Wenn ein Spieler versucht, seine Freunde mit in eine neue Gilde zu nehmen, kann das nach hinten losgehen und zu Feindseligkeiten zwischen ihm und denjenigen führen, die der ursprünglichen Gruppe noch treu sind.
  • Lasst alle Gegenstände in der Gildenbank. Auch wenn es für einen Spieler verlockend sein mag, Gegenstände zurückzufordern, die er vor seinem Austritt in die Gildenbank eingezahlt hat, wird dies nur dazu führen, dass andere Spieler behaupten, er habe die Gildenbank „geknackt“. In extremen Fällen könnte diese Behauptung die Fähigkeit des Spielers beeinträchtigen, anderswo akzeptiert zu werden.
  • Sagen Sie die Wahrheit. Es ist viel einfacher für einen Spieler zu behaupten, dass seine Entscheidung zu kündigen auf der Tatsache beruht, dass er aufgrund persönlicher oder beruflicher Verpflichtungen eine Zeit lang nicht mehr WoW spielen wird. Diese Behauptung wird jedoch nach hinten losgehen, wenn alte Gildenmitglieder sehen, dass er häufig mit seiner neuen Gilde Schlachtzüge durchführt.
  • Bleiben Sie positiv. Ein Spieler, der eine alte Gilde verlässt und in eine neue wechselt, sollte seinen neuen Gildenmitgliedern nichts Negatives über seine früheren Erfahrungen in der Gilde erzählen. Das zeugt nicht nur von Reife, sondern verhindert auch, dass andere sich Sorgen machen, dass eines Tages, wenn er sich wieder für einen Gildenwechsel entscheidet, auch negative Dinge über sie gesagt werden.

Einzelpersonen müssen sich oft vielen verschiedenen Gruppen anschließen, bevor sie den idealen Ort finden, an dem sie sich wohlfühlen. Der wichtigste Aspekt dieses Prozesses ist, dass die Spieler einen Ort finden, an dem sie die Zeit, die sie im Spiel verbringen, wirklich genießen können. Der Wechsel zu einer neuen Gilde mit so wenig Drama wie möglich trägt zu diesem Vergnügen bei und macht die Erfahrung für alle Beteiligten einfacher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.