Categories Programmierung

Wie man Easeus Partition Manager benutzt: Verwenden Sie Partition Manager 3.0 für Disaster Recovery und Datensicherheit

black flat screen computer monitor
Photo by radowanrehan on Unsplash

Die meisten Menschen wüssten nicht, was sie als Erstes tun sollten, wenn sie ihren Computer oder die darauf befindlichen Daten verlieren. Die Funktionen von Partition Manager 3.0 können diese Ängste zerstreuen.

Es gibt eine Reihe von neuen Funktionen in der neuesten Version von Easeus Partition Manager, aber dieser Artikel konzentriert sich auf diejenigen, die zum Schutz vor Informationsverlust oder zur Sicherung von Daten auf dem Computer.
Funktionen zur Datenwiederherstellung/-übertragung
Backups sind die erste Verteidigungslinie gegen den Verlust von Informationen auf einem Computer. Partition Manager ermöglicht es jedem, die gesamte Festplatte oder einzelne Partitionen zu sichern. Eine Sicherung der Bootpartition (normalerweise das Laufwerk C:) ermöglicht es normalerweise, den Computer mit seiner vorherigen Konfiguration und seinen Starteinstellungen wiederherzustellen.
Diese Funktion kann auch verwendet werden, um Festplatten-Upgrades in einem System zu vereinfachen. Wenn ein größeres/schnelleres Laufwerk gekauft wird, um ein älteres zu ersetzen, bedeutet das Kopieren der Partition, dass ein einfacher Austausch nun ohne Datenverlust möglich ist. Die Größe der Partitionen kann auf Wunsch auch geändert werden.
Dieses Verfahren funktioniert jedoch nicht auf allen Computern. Desktops und Laptops mit Wiederherstellungssystemen der Hersteller haben normalerweise spezielle Konfigurationen auf den Festplatten, die dies unterstützen. Der Benutzer sollte die mit dem Computer gelieferte Dokumentation lesen und eine vollständige Sicherung durchführen, bevor er dies versucht, um auf der sicheren Seite zu sein.
DatensicherheitsfunktionenDie meisten Computer werden mit einer einzigen Partition (Laufwerk C:) verkauft, auf der alle Daten gespeichert sind. Normalerweise wird empfohlen, Dateien mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen in verschiedenen Ordnern abzulegen, damit die Sicherheitseinstellungen auf diese Ordner angewendet werden können. Eine noch effektivere Lösung besteht darin, die Dateien auf verschiedenen Partitionen abzulegen und die Sicherheitseinstellungen auf diese Weise vorzunehmen. Mit Partition Manager ist dies sehr einfach möglich.
Dies kann geschehen, indem man die Größe des Laufwerks C: ändert und den zusätzlichen Platz nutzt, um eine oder zwei weitere Partitionen zu erstellen. Die verschiedenen Benutzer des Computers hätten dann eigene Laufwerksbuchstaben, auf denen sie vertrauliche Daten ablegen können. Bei der Erstellung der neuen Partitionen sollte auf Windows-Computern das NTFS-Dateisystem verwendet werden, damit Sicherheitseinstellungen auf Datei- und Ordnerebene vorgenommen werden können.
Eine weitere praktische Funktion von Partition Manager ist die Möglichkeit, Partitionen zu verbergen. Das Festlegen von Berechtigungen für eine Partition oder einen Ordner ist eine Sache, aber zu verhindern, dass andere die Partition oder den Ordner überhaupt sehen, hebt die Sicherheit auf eine andere Ebene. Nur persönliche Daten sollten auf diesen versteckten Partitionen abgelegt werden. Das Ablegen von gemeinsam genutzten Daten oder Anwendungen auf diesen Partitionen kann zu Problemen für andere Benutzer des Computers führen oder den Startvorgang beeinträchtigen.
Empfehlungen
Ein Verfahren zum Schutz von Computerdaten, insbesondere für Laptops, die außerhalb des Hauses oder Büros verwendet werden, ist sehr wichtig, aber es sollten einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, wenn Easeus Partition Manager oder ein anderes Produkt für diesen Zweck verwendet wird:
Test-Wiederherstellungen: Nur weil eine Sicherung erfolgreich war, heißt das nicht, dass eine Wiederherstellung auch funktioniert. Es lohnt sich immer, eine Sicherung zu testen, um festzustellen, ob sie korrekt wiederhergestellt werden kann.
Backup vor Änderungen: Eine Größenänderung der Partition kann auf einem Computer gut funktionieren, auf einem anderen aber aus verschiedenen Gründen Probleme bereiten. Selbst wenn die Änderung als geringfügig angesehen wird, ist eine Sicherung auf einer externen Festplatte immer eine gute Idee.
Freier Speicherplatz/Defragmentierung: Die Größenänderung von Partitionen ist einfacher, wenn sie zuvor defragmentiert wurden. Dies kann über die Computerverwaltungskonsole in Windows XP oder Vista erfolgen. Wenn Sie sicherstellen, dass ausreichend freier Speicherplatz zur Verfügung steht (mindestens 15 Prozent), kann der Prozess auch reibungsloser ablaufen.
Easeus Partition Manager gibt es in verschiedenen Editionen mit unterschiedlichen Funktionen, aber alle in diesem Artikel erwähnten Funktionen sind in der kostenlosen Home Edition enthalten. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen und regelmäßigen Backups kann dieses Produkt verwendet werden, um wichtige Daten zu schützen und zu sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.